Angebot für Schulen / Lehrer

Ihre Schülerinnen und Schüler stehen vor der Berufswahl und wollen praxisorientierte Informationen? Ganz einfach! Laden Sie einen von rund 100 SMU-Botschaftern in ihr Klassenzimmer ein. Alle sind erfahrene Berufsleute, die eine anschauliche und interaktive Schulstunde durchführen. Oder Sie besuchen seinen Betrieb mit der ganzen Schulklasse. Die engagierten Vertreter einer faszinierenden und kreativen Branche werden speziell für solche Besuche geschult.

Mit spannendem Anschauungsunterricht wird den Jugendlichen aufgezeigt, was die Berufe Metallbauer, Metallbaukonstrukteur oder Metallbaupraktiker auf sich haben und übermitteln auch branchenübergreifende Verhaltensregeln (Bewerbung usw). Sie erfahren, welche Zukunftsaussichten sie mit einer Ausbildung im Metallbau erwartet.

Sie bestimmen, wie und wo ihre Schülerinnen und Schüler Metallbau Live erleben:

Fragen & Antworten Schulen

Metallbauer besuchen ihre Schule

Lehrerinnen und Lehrer können die SMU-Botschafter direkt in die Schule einladen. Der Fachmann kommt mit einem Metallbaukoffer, der speziell für das Klassenzimmer konzipiert ist. Er vermittelt einen exklusiven Einblick aus erster Hand und führt in die facettenreiche Welt des Metallbaus ein. Interessierte Jugendliche profitieren direkt von seinem grossen Erfahrungsschatz.

Die SMU-Botschafter

Die 1'800 SMU-Mitgliedfirmen bieten rund 4'000 Lehrstellen an. Die Schweizerische Metall-Union ist sich ihrer Verantwortung gegenüber der Jugend bewusst. Darum investieren wir viel in optimale Vorbereitung der Berufswahl. Seit 2004 bilden wir kontinuierlich hervorragende Branchenkenner zu SMU-Botschaftern aus. Die motivierten Berufsleute sind selber Unternehmer oder in einer Kaderfunktion tätig. Sie wissen genau, wie der Berufsalltag aussieht und was die Jugendlichen während der Berufslehre erwartet. Die SMU rüstet die SMU-Botschafter mit Informationsmaterial und dem Metallbaukoffer aus. Es erwartet Sie ein spannender Berufswahlunterricht in Ihrer Schule.

Botschafter aus Ihrer Region einladen

Wie lange dauert ein Schulbesuch

Wir nehmen auf Ihren gedrängten Stundenplan Rücksicht! In nur 45 Minuten bringen wir Ihren Schülerinnen und Schülern die Berufschancen im Metallbau näher. Die Details besprechen Sie am besten direkt mit Ihrem SMU-Botschafter.

Was soll die Schule vorbereiten?

Idealerweise werden die interessierten Schülerinnen und Schüler zusammengenommen. Fragen Sie Ihre Lehrerkolleginnen und -kollegen, ob sie sich beteiligen möchten. Die Themen des Besuchs könnten vorab oder nachher im Unterricht aufgenommen werden wie z.B.

  • Werken: Metall als Werkstoff
  • Zeichenunterricht: Perspektivenübungen zum Thema Gebäude aus Metall


Wer kann teilnehmen

Mädchen sind ebenso willkommen wie Jungen. Die Teilnahme lohnt sich für alle Schülerinnen und Schüler ab der siebten Klasse. Die Metallbauberufe bieten verschiedene faszinierende Perspektiven. Die Berufe Metallbauer, Metallbaukonstrukteur und Metallbaupraktiker haben unterschiedliche Anforderungen für den Berufseinstieg. Am besten Sie stellen die Gruppen nach Anforderungsprofilen der Berufe zusammen:


Ihr individuelles Angebot

Sie möchten Ihren Schülerinnen und Schülern die faszinierenden Berufe im Metallbau näher bringen? Die SMU-Botschafter oder die SMU-Betriebsbesichtigungen sind eine gute Idee, passen aber nicht ganz in das Berufswahlkonzept Ihrer Schule?
Kein Problem! Wir entwickeln gerne das passende Angebot für Sie – vom Informationsdossier bis zur Atelierwoche liegt alles drin. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Treten Sie mit uns in Kontakt – wir kreieren gerne das passende Angebot für Sie.

Botschafter aus Ihrer Region einladen

Lehrstellen

Im Metallbau sind die Produkte und Materialien sehr vielfältig. Das gilt auch für den Schweizer Arbeitsmarkt. Qualifizierte Berufsleute sind gesucht! Sie finden in der Regel nach der Lehre sofort einen Job. Die Ausbildung ist breit angelegt, was den Übergang in verwandte Gebiete und Arbeitsbereiche erleichtert. Berufsleute mit Sprachkenntnissen haben zudem gute Chancen, auch im Ausland eine interessante Tätigkeit zu finden.

Der Schweizerischen Metall-Union sind über 1'800 Betriebe angeschlossen. Sie beschäftigen 17'000 Mitarbeitende und 4'000 Lernende. Rund 85% dieser Firmen sind Kleinbetriebe. Einige Unternehmen haben jedoch bis zu 500 Angestellte. Viele bieten eine Schnupperlehre oder offene Lehrstellen.

Das Schweizer Portal für Berufswahl, Studium und Laufbahnfragen

Weitere Informationen:

Karrieremöglichkeiten

Auch in der Metallbaubranche gilt: Kein Abschluss ohne Anschluss.
Die Metall-, Stahl-, Fenster- und Fassadenbaubranche bietet eine breite Palette an attraktiven Weiterbildungen.

eine modulare Weiterbildung führt zum:

Weitere Optionen:
Techniker HF Metallbau: über ein Studium an einer höheren Fachschule
Metallbauingenieur: über einer Fachhochschule

Die SMU verfügt zudem über ein modernes Bildungszentrum in Aarberg.